FreeBSD 6.0 mit schnellerem Dateisystem

EnterpriseSoftware

Vor allem mehr Leistung und Funktionen, die Unternehmen zu Gute kommen, bietet die Version 6.0 des Open-Source-Projektes FreeBSD.

Vor allem mehr Leistung und Funktionen, die Unternehmen zu Gute kommen, bietet die Version 6.0 des Open-Source-Projektes FreeBSD. So haben die Entwickler Support für Simultaneous Multi Threading (SMT) in das Dateisystem hinzugefügt. Damit kann das Betriebssystem jetzt mehrere Prozesse gleichzeitig abarbeiten und kommt auch mit Systemen mit mehreren CPUs zurecht.

Daneben habe das Team die Performance des Dateisystems an sich verbessert. Auch der Zugriff auf Speichersyteme sei in der neuen Version leistungsfähiger. So kann jetzt ein Layer direkt auf Platten zugreifen.

Die zurückliegenden Jahre haben die Entwickler von FreeBSD an den Fähigkeiten für kabellose Netzwerke gearbeitet. Auch das Verschlüsselungsprotokoll WPA (WiFi Protected Access) wird künftig unterstützt. Weitgehend im experimentellen Stadium befindet sich jedoch die Unterstützung für den PowerPC, der CPU von IBM. Das Unix-Derivat kann ab sofort für die verschiedenen Prozessoren heruntergeladen werden.