Erstes xMax-Netz kommt 2006

EnterpriseMobile

Noch in der ersten Hälfte des Jahres 2006 soll das erste xMax-Netz den Probebetrieb aufnehmen.

Noch in der ersten Hälfte des Jahres 2006 soll das erste xMax-Netz den Probebetrieb aufnehmen. Das sagte Rick Mooers, CEO von XG Technology, in britischen Medien. Das US-Unternehmen hat die drahtlose Netztechnik entwickelt, die Daten angeblich vier bis sechs Mal schneller als UMTS überträgt und dabei mit weniger Sendeleistung auskommt.

XG Technology wolle jedes Unternehmen zum Wireless Internet Service Provider machen, so wie Cisco Firmen zum herkömmlichen Provider mache, sagte Mooers. Das erste xMax-Netz werde möglicherweise in Europa errichtet, etwa in der Türkei oder in Schweden. Dort sei der Druck bestimmter Lobbygruppen nicht so stark wie in der USA.

In Florida demonstrierte das Unternehmen derweil öffentlich, wie xMax funktioniert. Dabei wurden Daten mit einer Geschwindigkeit von 3,7 Megabit pro Sekunde über eine Entfernung von 29 Kilometern übertragen – bei einer Sendeleistung von lediglich 50 mW (Milliwatt).

Xmax nutzt nach Angaben des Herstellers niedrige Frequenzbereiche, auf denen bereits Radio- und TV-Signale übertragen werden. Der Radio- und TV-Empfang werde dadurch nicht beeinträchtigt, heißt es von XG. Ein xMax-System sende Signale aus, die für herkömmliche Antennen zu schwach seien. Spezielle Antennen könnten die Daten dagegen empfangen.