Unisys richtet sich neu aus

EnterpriseSoftware

Mit einem überarbeiteten Angebotsportfolio wird sich das Unternehmen nach eigenen Angaben künftig auf Secure Business Operations konzentrieren

Der IT-Hersteller und Dienstleister Unisys richtet sich strategisch neu aus. Mit einem überarbeiteten Angebotsportfolio wird sich das Unternehmen nach eigenen Angaben künftig auf Secure Business Operations konzentrieren. Dafür werden alle Dienstleistungen und Produkte unter dem Dach ‘Solutions for Secure Business Operations’ zusammengefasst.

Dahinter verberge sich nicht nur, Lösungen für sichere Geschäftsabläufe zu entwickeln und zu implementieren, sondern auch die Zukunftschancen eines Unternehmens zu sichern. Das neue Portfolio umfasst fünf Kernbereiche: Enterprise Security Initiatives, Microsoft Enterprise Software, Lösungen und Support für Open Source und Linux, Outsourcing sowie Real Time Infrastructure.

Für all diese Bereiche wendet Unisys seine Methodologie ‘3D Visible Enterprise’ an. Damit könne die Geschäftsstrategie eines Unternehmens, seine Geschäftsabläufe, die Anwendungen und die IT-Infrastruktur aufeinander ausgerichtet werden. Auch Abhängigkeiten zwischen diesen Ebenen lassen sich laut Unisys erkennen, so dass Auswirkungen von Entscheidungen sichtbar werden, bevor diese tatsächlich getroffen und umgesetzt sind.

Im Rahmen der Neuausrichtung sollen außerdem die strategischen Partnerschaften mit IBM, Intel, Microsoft und Oracle vertieft werden. Vorgesehen sind gemeinsame Vertriebsaktivitäten sowie die gemeinsame Entwicklung und Bereitstellung von IT-Lösungen.