Zend Platform 2 veröffentlicht

EnterpriseSoftware

Die Version 2 der ‘Zend Platform’ dient dem Management von unternehmenskritischen PHP-Anwendungen.

Zend Technologies hat die Version 2 der ‘Zend Platform’ vorgestellt. Diese Lösung dient dem Management von unternehmenskritischen PHP-Anwendungen. Die Version 2 verfügt nach Angaben des Herstellers über neue Funktionen, darunter ein ‘Back-in-Time’-Feature zum Nachvollziehen von Fehlersituationen, Replikation von Konfigurationen auf verschiedene Server und Session Clustering.

Das ‘Session Clustering’-Modul soll dabei helfen, Probleme im Zusammenhang mit hohem Load-Traffic zu vermeiden. Session-Daten innerhalb eines Clusters werden jetzt synchronisiert, in dem die Sitzungsdaten auf dem Server, auf dem die Sitzung etabliert wurde, gespeichert werden. Von diesem Server aus werden die Session-Daten auf Anfrage nacheinander zu anderen Servern im Cluster übertragen.

Zend Platform 2 bringt zudem Verbesserungen bei der Multi-User-Unterstützung für die Konfiguration über verschiedene Nodes hinweg und benötigt keinen Zugriff mehr auf individuelle Nodes. Die Konfiguration kann jetzt vollständig über den ‘Zend Central Server’ erfolgen. Zu den Verbesserungen der Datenbank zählen eine neu integrierte MySQL-Engine, eine grafische Benutzeroberfläche für ein Support-Tool, sowie die Möglichkeit, auf der ‘Zend Central Console’ ein Support-Ticket zu öffnen. Außerdem wurde die Installationsprozedur vereinfacht.

Die Lösung wird zu einem Subskriptionspreis angeboten, der technischen Support und Zugang zu Updates für ein Jahr einschließt. Für einen Server mit einer CPU liegt der Preis bei etwa 995 Dollar (830 Euro), für Server mit zwei oder mehr CPUs bei zirka 1495 Dollar (1245 Euro). Zend Platform 2 ist derzeit für Linux verfügbar, Versionen für FreeBSD, MacOS und Sparc Solaris sollen noch im Herbst herauskommen.