Sony und SanDisk entwickeln neuen Memory Stick

EnterpriseNetzwerke

Noch mehr Speicher auf noch weniger Raum soll die kleine Speicherkarte der beiden Hersteller bieten.

Die beiden Hersteller Sony und SanDisk haben mit dem ‘Micro’ ein neues Format eines Memory Sticks vorgestellt. Noch mehr Speicher auf noch weniger Raum soll die kleine Speicherkarte bieten. Theoretisch werde die Karte bis zu 32 GB Daten speichern können und vor allem in Handys eingesetzt werden, heißt es von Sony.

Mit 15 Millimeter Länge, 12,5 Millimeter Breite und nur 1,2 Millimeter Stärke unterbietet Micro auch die ‘Micro SD’-Karte, die SanDisk einst unter der Bezeichnung ‘TransFlash’ entwickelte. Zudem soll das neue Format Stromspeisungen von 3,3 und 1,8 Volt vertragen.

Bis zu 160 MbpS (Megabit pro Sekunde) werde die Karte an Daten übertragen können, die dann insgesamt Sonys fünfte Entwicklung wäre. Angefangen hat es 1998 mit ‘Memory Stick’ daraufhin folgte ‘Memory Stick Pro’. 2003 kamen dann ‘Memory Stick Duo’ und ‘Memory Stick Pro Duo’ auf den Markt. Lizenzen für den Micro werden schon ab nächsten Monat vergeben. Auf den Markt soll die Neuentwicklung dann in der ersten Hälfte 2006 kommen. Preise stehen bislang noch nicht fest.