Friedrich Schiller überfordert Handys

Enterprise

Die Bundesinitiative ‘Jugend ans Netz’ hat in Zusammenarbeit mit Haase & Martin GbR eine Anwendung mit zwanzig Gedichten von Friedrich Schiller ins Netz gestellt.

Die Bundesinitiative ‘Jugend ans Netz’ hat in Zusammenarbeit mit Haase & Martin GbR aus Dresden eine Anwendung ins Netz gestellt, die zwanzig Gedichte von Friedrich Schiller enthält. Diese kann kostenlos aus dem Netz geladen werden. Enthalten sind unter anderem ‘Der Handschuh’, ‘Der Ring’ und die ‘Ode an die Freude’.

“Wir haben eine Auswahl aus den meistzitierten Schiller-Gedichten getroffen”, sagte Alexander Martin gegenüber silicon.de. Er hätte auch gern ‘Die Bürgschaft’ oder ‘Die Glocke’ aufgenommen. “Diese Gedichte sind jedoch so umfangreich, dass sie die technischen Fähigkeiten einiger Mobiltelefone überfordert hätten.”

Das Angebot zielt besonders auf Teenager – man darf gespannt sein, was diese damit anfangen. Wie heißt es doch in der ‘Ode an die Freude’: “Freude trinken alle Wesen an den Brüsten der Natur; Alle Guten,alle Bösen folgen ihrer Rosenspur”. Ist das nicht der ideale Text für eine Flirt-SMS?