Unternehmen ignorieren E-Mails

EnterpriseSoftware

Analysten testeten 109 Unternehmen aus den Branchen Automobil, Bank, Versicherung, Telekommunikation, Energieversorgung und Verkehr.

Für alle, die schon seit Tagen auf die Beantwortung einer Mail warten, die sie an ein Unternehmen geschickt haben, gibt es einen Trost. Sie sind nicht allein. Denn 23 Prozent aller per Mail gestellten Kundenanfragen werden nicht beantwortet, ergab eine Studie der Unternehmensberatung Tellsell Consulting im Auftrag des Wirtschaftsmagazins Capital.

Insgesamt testeten die Analysten 109 Unternehmen aus den Branchen Automobil, Bank, Versicherung, Telekommunikation, Energieversorgung und Verkehr 48 Mal per Brief, E-Mail und Telefon – dabei wurden beispielsweise Informationsprospekte und individuelle Angebote angefordert. Dabei stellt sich heraus, dass – neben den Totalverweigerern – jede vierte E-Mail erst nach fünf oder mehr Tagen beantwortet wurde. Auf den guten alten Brief auszuweichen hat jedoch auch nicht viel Sinn: 28 Prozent der Briefe wurden nicht beantwortet, 38 Prozent der postalischen Antworten brauchten länger als eine Woche.

Besonders unzuverlässig sind demnach die TK-Unternehmen (Telekommunikation). 42 Prozent ignorieren die an sie gerichteten Anfragen. Bei Automobilherstellern sind es immerhin noch 35 Prozent, die sich blind und taub stellen – allerdings kommt aus dieser Branche mit Volvo gleichzeitig der Gewinner der Studie.