Suns neues Dateisystem kommt noch diesen Monat

EnterpriseSoftware

Solaris-Anwender werden noch in diesem Monat das neue File-System von Sun Microsystems bekommen.

Solaris-Anwender werden noch in diesem Monat das neue File-System von Sun Microsystems bekommen. Das Zettabyte File System (ZFS) soll über ein Update in das Unix-Betriebssystem installiert werden.

Vor über einem Jahr hat Sun zum ersten Mal das ZFS vorgestellt. Mit 128 Bit wird das System auch mit sehr großen Dateien fertig und schränkt die Datenkorruption ein. Zudem hat Sun die Input/Output-Performance und Virtualisierungsfunktionen verbessert. Diese vereinfachen vor allem die Verteilung der Daten auf verschiedene Storage-Systeme, Partitionierungen und Volume-Management sollen dadurch weitgehend überflüssig werden.

Auch für Grid-Computing eigne sich das System wegen der Fähigkeit, große Datenvolumen zu verarbeiten, sehr gut. Zudem lasse sich auch die Größe des Dateisystems bei laufendem Betrieb verändern.

In den vergangenen Monaten hielt sich Sun mit Informationen zu ZFS sehr bedeckt. Wie der Branchendienst The Register unter Berufung auf interne Kreise berichtet, will Sun das entsprechende Update noch im November veröffentlichen. Eine Bestätigung von Sun lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor.