Handyvirus löscht Telefonbuch

EnterpriseMobile

Das Sicherheitsunternehmen F-Secure warnt vor einem neuen Handyvirus, der Verzeichnisse löscht und so die meisten Anwendungen zerstört.

Das Sicherheitsunternehmen F-Secure warnt vor einem neuen Handyvirus, der Verzeichnisse löscht und so die meisten Anwendungen zerstört, darunter das Telefonbuch, den SMS- und den MMS-Dienst. Außerdem macht er Applikationen von Drittanwendern unbrauchbar, der Nutzer kann diese allerdings nicht deinstallieren.

Cardblock.A tarnt sich als gecrackte Version des kostenpflichtigen Symbian-Tools ‘InstantSis’. Mit InstantSis kann der Anwender bereits installierte SIS-Dateien ausführen. Sobald der Benutzer das Tool startet, wird der Virus aktiviert.

Der greift die Speicherkarte an und blockiert sie mit einem eigens generierten Passwort. Wird das Telefon neu gestartet, aktiviert der Anwender das neue Passwort, das er nicht kennt und hat dann keinen Zugriff mehr auf die Speicherkarte.

Handys, die das Betriebssystem Symbian OS 7.0 oder älter unterstützen, so wie das Nokia 6670 und 6600 können durch einen erneuten Reboot wieder zurückgesetzt werden. Telefone mit Support für Symbian OS 8.1a, wie das Nokia 6630 haben keine Chance, bei einem Neustart wieder funktionstüchtig gemacht zu werden, außer mit einer kompletten Neuformatierung.