100 Verbesserungen für Open-Xchange

EnterpriseSoftware

Der Mail-Client auf Basis von Open Source umfasst die Verwaltung von E-Mails, Terminen und Kontakten und bietet auch Web-Access.

Rund 100 Verbesserungen und Neuerungen umfasst das kostenlose Update für den Open-Xchange-Server Version 5. Der Mail-Client auf Basis von Open Source umfasst die Verwaltung von E-Mails, Terminen und Kontakten und bietet auch Web-Access.

Eine der Neuerungen betrifft die Anbindung von Open-Xchange an Microsoft Outlook. Hier entlastet künftig eine Push-Technologie den Server und unterstützt die Microsoft-Funktion ‘Globale Adressbücher’, so dass Anwender in Outlook Notizen, Filterregeln und Passwörter verwalten können.

Das Update bringt verbessertes Layout und vereinfachte Bedienung in den Modulen ‘Kontakte’ und ‘Kalender’ sowie Support für verteilte Mailserver-Systeme. Zudem sorgt die Aktualisierung, etwa durch SSL- und TLS-Verschlüsselung für Mails und das Protokoll LDAPS für die Verbindungen zwischen Client und Server, für mehr Sicherheit. Außerdem wurde das Modul ‘Projekte’ komplett überarbeitet, wie das Unternehmen mitteilt.