Microsofts VoIP-Pläne nehmen Gestalt an

EnterpriseMobile

Microsoft geht für den Ausbau seiner Internet-Dienste weiter auf Einkaufstour.

Microsoft geht für den Ausbau seiner Internet-Dienste weiter auf Einkaufstour. Der Softwarekonzern übernimmt die schweizerische media-streams.com, ein Unternehmen, das Technologien zur Internet-Telephonie entwickelt. Die Züricher Firma, die derzeit 23 Mitarbeiter beschäftigt, soll in die Office Division von Microsoft eingegliedert werden. Der Preis wurde nicht genannt.

Erst im August hatte Microsoft mit Teleo eine auf Voice over IP (VoIP) spezialisierte Firma aus Kalifornien gekauft. Während Teleo jedoch Technologien für die private Nutzung liefert, sind die Produkte von media-streams.com für den Einsatz in der Unternehmenskommunikation konzipiert. Microsoft will die Technologien in die ‘Office Real-Time Collaboration Plattform’ und den ‘Office Live Communications Server’ integrieren. Redmond bezeichnete den Zukauf als “wichtigen Schritt auf dem Weg zur Realisierung der ‘Unified Communication'”.

Vor allem aufgrund deutlicher Kostenvorteile gegenüber den bisherigen Kommunikationssystemen werden VoIP große Zukunfts- und Wachstumschancen prophezeit. Im September hatte das weltweit größte Internetauktionshaus Ebay diesen Bereich durch die Übernahme von Skype für 4,1 Milliarden Dollar verstärkt.