Ex-PeopleSoft CEO Conway geht zu Salesforce.com

Management

Software-Provider Salesforce kommt zunehmend von Oracle unter Druck und diesen Druck kennt Conway.

Craig Conway, ehemaliger CEO von PeopleSoft, wechselt zu Salesforce.com und das scheinbar nicht ohne Rachegelüste. Software-Provider Salesforce kommt zunehmend von Oracle unter Druck. Und diesen Druck kennt Conway aus der Übernahmeschlacht um PeopleSoft aus erster Hand.

“Craig ist ein bewährter Manager, der sehr viel Erfahrung in der Industrie und im Business hat. Das wird Salesforce.com sicherlich nützen”, sagte Salesforce-CEO Marc Benioff. Conway stand auch bereits auf der Lohnliste von Oracle.

Zwischen 2003 und 2004 kämpfte er – inzwischen CEO von PeopleSoft – gegen die feindliche Übernahme durch Oracle und gegen seinen ehemaligen Chef. Bis das Board von PeopleSoft den streitlustigen Vorstand abwählte und den Weg für die Übernahme im Wert von über 11 Milliarden Dollar ebnete.

Jetzt bezieht Conway bei Salesforce.com wieder Stellung gegen Ellison, dem das Unternehmen aus San Francisco offenbar immer mehr ein Dorn im Auge zu werden scheint – und das auch lautstark äußert.