Petra Heinrich ist jetzt Verkaufschefin bei Open-Xchange

EnterpriseSoftware

Netline stellt den Groupware-Server ‘Open-Xchange-Server’ her, der dem ‘Suse Linux Openexchange Server’ zu Grunde liegt.

Petra Heinrich, zuletzt bei Novell EMEA Vizepräsidentin für das Marketing und den Partnervertrieb, ist seit dem 4. Oktober die weltweite Vertriebschefin bei Open-Xchange. Open-Xchange ist ein Tochterunternehmen des nordrhein-westfälischen Unternehmens ‘Netline Internet Service’. Netline stellt den Groupware-Server ‘Open-Xchange-Server’ her, der dem ‘Suse Linux Openexchange Server’ zu Grunde liegt.

In ihrer neuen Position soll Heinrich das Netzwerk von Technologie- und Vertriebspartnern ausbauen, sagte Frank Hoberg, CEO von Netline und zugleich von Open-Xchange. “Wir wollen unser Wachstum in den USA beschleunigen, ohne Europa zu vernachlässigen”, hieß es von Heinrich.

Der Open-Xchange-Server basiert auf freier Software. Das Programm ermöglicht den Austausch und die Verwaltung von E-Mails, Dokumenten, Kontakten, Terminen und anderen Daten. Ein modularer Aufbau sowie offene Schnittstellen erlauben die Integration von Open-Xchange in die bestehende Infrastruktur.

Alle Funktionen können über einen Browser sowie mit Programmen wie KDE Kontact oder Microsoft Outlook genutzt werden. Die Software ist in der Open-Source-Version ‘OX 0.8’ und in der kommerziellen Variante ‘Open-Xchange 5.0’ erhältlich.