Hochsicheres Netzwerk für Unternehmen

EnterpriseSoftware

Das Essener Unternehmen Secunet hat ‘Sina VW 2.0’ auf den Markt gebracht – VW bedeutet Virtual Workstation und Sina steht für ‘Sichere Inter-Netzwerk Architektur’.

Das Essener Unternehmen Secunet (Systems: Halle B2, Stand 435) – ein Spezialist für hochkomplexe Sicherheitslösungen – hat ‘Sina VW 2.0’ auf den Markt gebracht. VW bedeutet Virtual Workstation. Sina steht für ‘Sichere Inter-Netzwerk Architektur’.

Diese Architektur hat Secunet zusammen mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) entwickelt. Als bislang einzige IP-basierte Lösung habe Sina vom BSI die Zulassungen für eine Übertragung von Dokumenten der Klassen Geheim, Streng Geheim, VS-NfD und VS-Vertraulich erhalten, heißt es vom Hersteller.

Hochsichere Netzwerke wie Sina seien in Behörden und internationalen  Organisationen längst Standard, sagte BSI-Präsident Udo Helmbrecht in einem Pressegespräch. Sina VW 2.0 kann allerdings auch von Unternehmen eingesetzt werden. Die hochsichere Architektur wurde in der neuen Version um eine weitere Plattform erweitert. Unternehmen können damit auf den “nachträglichen Anbau eines Sicherheitssystems an das Betriebssystem verzichten”.

Sina VW 2.0 verfügt unter anderem über bis zu vier Rechner, die in einer vertrauenswürdigen Plattform integriert sind. Die Lösung ist von “unsicheren Betriebssystemen” durch eine Virtualisierungstechnik (Kapselung) separiert. Sicherheitsfunktionen wie IPsec und VPN sind auf die Basisplattform Sina Linux ausgelagert.