HP erneuert Storage-Angebot für KMUs

EnterpriseNetzwerke

Hewlett-Packard will das Storage-Angebot für kleine und mittlere Unternehmen erweitern und neue Finanzierungsmodelle anbieten.

Hewlett-Packard (HP) will das Storage-Angebot für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) erweitern und neue Finanzierungsmodelle anbieten.

Geplant sind zwei neue Produkte für das ‘Smart Office’-Portfolio. Der ‘Data Protector Express’ soll Backup- und Recovery-Aufgaben erfüllen und wurde speziell für KMUs entwickelt, berichten US-Medien. Dazu gehört ein einfach zu bedienendes Interface, das in Windows-, Netware- sowie Linux-Umbegungen gleichsam arbeitet und alle gängigen Speichermedien in diesem Bereich, also Bänder, CDs und DVDs unterstützt. Laut Presseberichten soll das Tool 799 Dollar kosten, inklusive Einjahres-Support und Software Updates.

Das ‘Storage Works 1510i Modular Storage Array’ verfügt über eine iSCSI-Schnittstelle, über die es als externe Komponente an ein SAN (Storage Area Network) gekoppelt werden kann und sich deshalb für Zweigstellen beispielsweise interessant macht.

Für klamme Kassen, mit denen nicht zuletzt kleine Unternehmen kämpfen müssen, bietet HP ein Finanzierungsmodell an, bei dem der Anwender ab jetzt jegliche Hardware, Software oder auch Dienstleistung leasen und erst 2006 bezahlen kann. Ob diese kurze Zeitspanne den Anwendern allerdings viel hilft, bleibt abzuwarten.