Ebay stärkt PayPal durch Kauf von Verisign

Management

Die Betreiber des Online-Portals hoffen, durch die Integration von Verisign, mehr Kunden außerhalb der Ebay-Gemeinde zu bekommen.

Das Internet-Auktionshaus Ebay übernimmt den Online-Bezahldienst von Verisign und verschmilzt ihn mit seinem eigenen Transaktionssystem Paypal. Das Auktionshaus wird außerdem bis zu eine Millionen Token von Verisign verkaufen – beide Unternehmen haben eine entsprechende Allianz für Zahlungsmethoden und Sicherheit geschlossen. Der Zukauf kostet Ebay 370 Millionen Dollar.

Die Betreiber des Online-Portals hoffen, durch die Integration von Verisign, mehr Kunden außerhalb der Ebay-Gemeinde zu bekommen – langfristig könnte das Auktionshaus so auf dem Markt für Online-Zahlungen mit Kreditkartenhäusern konkurrieren. Bisher zahlen vor allem Kunden von Ebay ihre ersteigerten Waren über Paypal. Daneben stehen rund 100.000 E-Commerce-Seiten von kleineren Händlern, die vor allem Verisign als Bezahlsystem nutzen.

Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr über seine Software rund 22 Prozent aller E-Commerce-Transfers in den USA abgewickelt. Dabei verbindet es beim Bezahlen die Internetseiten der Online-Händler mit denen von Banken. Außerdem ist Verisign Marktführer bei der Software für Transaktionen über Kreditkarten zwischen Verbrauchern und Internethändlern. “Aus strategischer Sicht ist das Geschäft absolut sinnvoll”, sagte Scott Devitt, Analyst beim Investmenthaus Legg Mason. Der Kaufpreis sei angemessen.