Software AG und Fujitsu wollen SOA einfacher machen

EnterpriseSoftware

Die Software AG und der japanische Konzern Fujitsu wollen für Unternehmen, die an SOA basteln, die notwendigen Integrationsschritte einfacher machen.

Die Software AG und der japanische Konzern Fujitsu wollen für Unternehmen, die an serviceorientierter Architektur (SOA) basteln, die notwendigen Integrationsschritte einfacher machen. Dafür steht jetzt mit ‘CentraSite’ ein neues Produkt im Regal. Es soll die Integration einzelner Komponenten erleichtern.

Wie Fujitsu mitteilt, handelt es sich dabei um ein offenes SOA-Repository der nächsten Generation, das die Zusammenarbeit zwischen Geschäftsebene und IT dadurch erleichtern soll, dass die Metadaten aus diversen Integrationswerkzeugen zusammengefasst werden und so schneller zur Verfügung stehen. Dabei stellen Fujitsus ‘Interstage Business Process Manager’ und die Produkte ‘Enterprise Service Integrator’ und ‘Enterprise Information Integrator’ der Software AG die Daten.

Auf SOA abgestimmte Metadaten sollen zunächst erfasst und dann in wiederholbaren Web Services ausgegeben werden, die innerhalb einer Organisation oder über Abteilungsgrenzen hinweg benutzt werden können. Die so entstandenen Metadaten-Assets sind nach Angaben von Fujitsu innerhalb von CentraSite mit Reporting und Unterstützung von Teamarbeitsfunktionen ausgestattet. Storing, Tracking und Verwalten der Daten sollen so durchgängig möglich sein. Beide Firmen haben dafür eng zusammengearbeitet und stellen CentraSite gemeinsam vor. In Zukunft wollen die beiden Unternehmen für SOA-Anwender noch weitere Produkte bringen.