Canons Neue schnappt nur nach lächelnden Gesichtern

Enterprise

Auf seiner Hausmesse hat der Hersteller eine Kamera-Technologie vorgestellt, die sich ihr Motiv erst genau ansieht, bevor sie ein Bild macht

“Bitte recht freundlich!” – das reicht einer neuen Fotokamera von Canon nicht aus. Wenn sie nicht ein lachendes Gesicht vor der Linse hat, macht es nicht klick.

Auf seiner Hausmesse hat der Hersteller eine Kamera-Technologie vorgestellt, die sich ihr Motiv erst genau ansieht, bevor sie ein Bild macht. Steht der Linse ein grimmig guckender, trauriger oder wütender Mensch gegenüber, erscheint ein roter Rahmen; der Auslöser wird erst dann aktiv, wenn sich die Mundwinkel heben und der Rahmen von rot auf grün springt.

Gesichtserkennung an sich ist keine Neuigkeit. Auch andere Hersteller wie Nikon oder Olympus verfügen über Produkte mit Rotaugen-Erkennung beispielsweise. Die Grinserkennung jedoch hat es vorher noch nicht gegeben, resümiert das Online-Magazin digitalkamera.de. Ob die Kamera auch glückliche Kühe oder Hühner erkennt, daran muss gezweifelt werden. So wie es aussieht, kann die Technik ausschließlich menschliches Lächeln verarbeiten.