Video iPod: TV-Serien und Musikvideos für unterwegs

EnterpriseMobile

Apple hat jetzt den Video iPod vorgestellt, der erlaubt, Videos aus dem Internet herunterzuladen und auf dem mobilen Gerät abzuspielen.

Nach dem Erfolg des tragbaren Musicplayers iPod hat Apple jetzt den Video iPod vorgestellt, der erlaubt, Videos aus dem Internet herunterzuladen und auf dem mobilen Gerät abzuspielen. Speziell für visuelle Medien konzipiert ist der neue iPod nicht. Apple-Chef Steve Jobs sagte, es handele sich auch gleichzeitig um den neusten iPod für Musik.

Anwender könnten mit dem iPod Musikvideos anschauen, aber auch Filme oder TV-Serien. In diesem Zusammenhang kündigte Apple eine Kooperation mit dem Hollywood-Filmstudio Walt Disney an. Das Unternehmen vermarktet unter anderem TV-Serien wie ‘Desperate Housewifes’ und ‘Lost’, die auch in Deutschland erfolgreich laufen. Für 1,99 Dollar pro Folge können Interessenten die Serien herunterladen. Auch mit den Pixar Studios verbindet Apple nun ein Partnerschaft. Pixar hat Computer-animierte Filme wie ‘Ice Age’ produziert. Um Musikvideos vertreiben zu können, gibt es Lizenzvereinbarungen mit diversen Produktionsfirmen. 2000 Videos seien bereits unter Vertrag.

Die Videos lassen sich im Gegensatz zu den Musikdownloads nicht auf DVD kopieren und dann am TV-Gerät anschauen. Dazu müssen die Anwender den iPod mit dem Fernseher koppeln. Abgesehen davon ist laut Apple auch die Qualität zwar ausreichend, um dem iPod zu genügen, als DVD sei sie aber wohl weniger zufriedenstellend.

299 Dollar beziehungsweise 399 Dollar sollen die neuen Geräte kosten, abhängig von der Festplattenkapazität von 30 respektive 60 GByte. 150 Stunden Video passen auf den iPod, die Nutzer auf einem 2,5-Zoll-Monitor ansehen können.