IT-Profis in den USA wollen gehätschelt werden

Management

Wirklich gutes Personal im Unternehmen zu halten, wird ür Arbeitgeber immer schwieriger – besonders in Zeiten, in denen die Nachfrage nach hochspezialisierten und gleichzeitig kundenorientierten IT-Profis steigt.

Wirklich gutes Personal im Unternehmen zu halten, wird ür Arbeitgeber immer schwieriger – besonders in Zeiten, in denen die Nachfrage nach hochspezialisierten und gleichzeitig kundenorientierten IT-Profis steigt. Als zusätzlicher Anreiz müssen deshalb soziale Nebenleistungen wie flexible Arbeitszeiten und qualifizierte Fortbildungsmöglichkeiten angeboten werden, empfehlen die US-Marktforscher von Foote Partners, nachdem sie über 170 Topmanager befragt haben.

“Über einen kurzfristigen Ansatz wie zusätzliche bezahlte Urlaubstage oder eine Gehaltserhöhung hinaus sind qualifizierte Fortbildungsprogramme oder Elemente aus solchen Programmen das Wichtigste in einer Firma”, sagte David Foote, President bei Foote Partners. “Wenn man dafür nicht viel Geld ausgeben möchte, ist es das Einfachste, den Angestellten die Möglichkeit zu geben, sich inner- oder außerhalb der Arbeitszeit mit Leuten zu vernetzen, von denen sie das Gewünschte lernen können.”

Die begehrtesten Vergünstigungen waren bei IT-Profis in diesem Jahr mehr Freizeit, Arbeiten aus dem Home-Office und flexible Arbeitszeiten. Nachgefragt werden außerdem technologische und geschäftsorientierte Fortbildungen oder auch interessante Aufgaben innerhalb der Firma. “Es ist offensichtlich, dass die Kosten durch den Verlust sehr guter Mitarbeiter immens gestiegen sind – das verdeutlicht das Risiko, auf das viele Firmen schlichtweg nicht vorbereitet sind”, so der Analyst.