Macromedia bringt Flash aufs Handy

EnterpriseMobile

Macromedia bringt eine neue Version von Flash. Diese wird auch die Entwicklerumgebung ‘BREW’ von Qualcomm unterstützten.

Macromedia bringt eine neue Version von Flash. Diese wird auch die Entwicklerumgebung ‘BREW’ von Qualcomm unterstützten. BREW eignet sich für die Programmierung von mobilen Diensten und Anwendungen, wie etwa E-Mail oder Spiele.

‘Flash Lite’ soll ab nächstem Jahr verfügbar sein, teilten die beiden Unternehmen gemeinsam mit. Programmierer, die in BREW (Binary Runtime Environment for Wireless) Anwendungen schreiben, können diese dann auch mit Graphik-Animationen in Flash erweitern. BREW wird nativ von den CDMA-Chipsätzen (Code Division Multiple Access) von Qualcomm unterstützt.

Flash wird derzeit von 35 Millionen Handys unterstützt. Das ist annähernd eine Verdreifachung der Zahl gegenüber dem Vorjahr, wo 12 Millionen Stück mit einem Flash-Spieler verkauft wurden. Diese 35 Millionen nehmen sich aber gegenüber den 760 Millionen insgesamt verkauften Geräte eher gering aus.