Andreessen: PHP wird das neue Java

EnterpriseSoftware

Die Skriptsprache PHP soll in ein paar Jahren so etwas wie das neue Java werden – mit allen Konsequenzen, was die Verbreitung betrifft.

Die Skriptsprache PHP soll in ein paar Jahren so etwas wie das neue Java werden – mit allen Konsequenzen, was die Verbreitung betrifft. Dieser Ansicht ist zumindest der für das PHP-Unternehmen Zend arbeitende, ehemalige Netscape-Entwickler Marc Andreessen.

Gerade für den Bau von webbasierten Anwendungen soll PHP demnach besser geeignet sein, weil es einfacher und vielseitiger sei, so das Vorstandsmitglied von Zend. Das Projekt aus dem Open Source ist zwar derzeit noch etwas wenig verbreitet, weil Java die Web Server gewissermaßen besetzt. Allerdings, so Andreessen, sei PHP eine um vieles einfachere Programmierumgebung für die Arbeit der Softwaredesigner.

C und C++, so der Manager, seien auch einmal einfach gestartet, dann kam Java und habe sich als viel praktikabler erwiesen. “Es war viel Programmierer-freundlicher als C oder C++, zumindest blieb es das für einige Jahre, bevor man es genau so kompliziert gemacht hat; heute ist es wohl schwieriger zu lernen als C++ und PHP ist um so viel einfacher als Java”, sagt der Software-Experte.

Und er hat gute Chancen, dass diese Prognose wahr werden könnte. Schließlich hat sich am Rande einer Zend-Entwicklerkonferenz der Konzern IBM auf die Seite Andreessens gestellt. Die Firma hatte Java schon auf die Server geholfen und hat nun offenbar ähnliche Unterstützung mit PHP vor. Rod Smith, verantwortlich für die IBM Emerging Internet Technologies Group, teilt die Meinung, dass Einfachheit ein ganz großes Plus bei PHP sei. “Die Entwickler hatten kein Interesse daran irgendwelche Sprach-Features einzubauen, um mit anderen Sprachen zu konkurrieren, so wie wir es leider mit Java getan haben”, bemerkt er selbstkritisch.