Lecks in Firefox mit Netscape-Update stopfen

EnterpriseSicherheit

Die Firefox-Löcher der vergangenen Wochen haben vielen Anwendern zu schaffen gemacht. Jetzt soll ein Update alles wieder ins Lot bringen.

Die Firefox-Löcher der vergangenen Wochen haben vielen Anwendern zu schaffen gemacht. Jetzt soll ein Update alles wieder ins Lot bringen. Und zwar ein Update des Netscape-Browsers.

Der soll in der Version 8.0.4 alle bisher bekannten Löcher patchen, die in den Firefox-Ausgaben bis zu der vergangenen Monat erschienenen Version Firefox 1.0.7 aufgetaucht sind. Das Netscape-Update beachtet dabei, Netscape zufolge, auch einen Fehler in der Art, wie Firefox internationale Domainnamen verarbeitet. Über diesen Fehler können Angreifer möglicherweise Kontrolle über den Rechner erlangen.

Das Update ist das fünfte, seit die Version 8 auf dem Markt ist. Die Anwender sollen über ein Update-Warnung beim Öffnen des Browsers darauf hingewiesen werden, dass es ein wichtiges Update zum Download gibt. PC-Hersteller Hewlett-Packard liefert neue PCs mit vorinstallierter Netscape-Version 8.0.4 aus, heißt es.

Der beliebte Firefox-Browser, der von der Firma Mozilla gepflegt wird, hatte in den vergangenen Monaten mit mehr als zehn Lücken zu kämpfen.