Adic bringt neue Tape Library

EnterpriseSoftware

Die neue Tape Library ‘Scalar i500’ des Speicherspezialist Adic richtet sich besonders an Midrange-Anwender.

Der Speicherspezialist Adic hat eine neue Tape Library auf den Markt gebracht. Die ‘Scalar i500’ richtet sich besonders an Midrange-Anwender. Die Lösung basiert auf der iPlatform-Architektur von Adic, die im Enterprise-Bereich zum Einsatz kommt.

Nach Angaben des Herstellers kann die Scalar i500 mit ein bis achtzehn LTO-Laufwerken (Linear Tape Open) sowie 36 bis 404 Bandkassetten ausgestattet werden. Anwender können mit einem (von insgesamt drei) vorkonfigurierten Basis-Systemen starten und dieses nach Bedarf ausbauen. Dazu können sie Module hinzufügen oder Kapazitäten nach dem Capacity-on-Demand-Modell zuschalten.

Neu sind zudem integrierte Management-Funktionen. Diese machen einen externen Library-Kontroll-Server und externe Software überflüssig, heißt es. Ein durchgängiges Robotersystem erhöht jetzt die Skalierbarkeit. Die Scalar i500 ist zu einem Preis ab 17.700 Euro über den Fachhandel erhältlich.