64.000 Deutsche leben von Ebay

Management

Das hat eine aktuelle Studie ergeben, die das Auktionshaus Ebay beim Marktforscher AC Nielsen in Auftrag gegeben hatte.

64.000 Deutsche bestreiten einen Großteil ihres Lebensunterhaltes mit Geld, dass sie durch Verkäufe bei Ebay verdienen. Das sagte Ebays Deutschlandchef Stefan Groß-Selbeck. Das habe eine aktuelle Studie ergeben, die das Auktionshaus beim Marktforscher AC Nielsen in Auftrag gegeben hatte.

In einer letzten Schätzung sei Ebay von etwa 10.000 Deutschen ausgegangen, die von Ebay leben, sagte Groß-Selbeck der Financial Times Deutschland. Die Zahl 64.000 umfasse sowohl die professionellen Verkäufer als auch deren Mitarbeiter. Das Gros der Ebay-Händler – 76 Prozent – wohnen auf dem Land. “Diese Leute bekommen durch das Internet einen Marktzugang, den sie sonst nicht hätten.”

Volkswirtschaftlich gesehen dürften noch mehr Jobs von Ebay abhängen, so Groß-Selbeck. Nicht erfasst wurden etwa die Angestellten von Software-Unternehmen, die spezielle Tools für Käufer und Verkäufer herstellen. Zudem wurde die Logistikbranche nicht berücksichtigt – dabei sorge Ebay mittlerweile für 20 Prozent des deutschen Paketaufkommens.

Ebay wolle sich künftig mehr als Anbieter von Neuware profilieren, sagte Groß-Selbeck. “Wir versuchen, den Begriff ‘Neu’ stärker in den Vordergrund zu rücken.”  Das Auktionshaus hatte bereits im September 2005 angekündigt, den Online-Angeboten von Versandhändlern wie Quelle und Otto verstärkt Konkurrenz zu machen.