Handy vergessen – Auto geklaut?

Enterprise

Wer heute sein Handy vergessen hat muss nicht fürchten, deswegen in einer Straßensperre der Polizei zu landen – das könnte sich ändern.

Wer heute sein Handy vergessen hat muss nicht fürchten, deswegen in einer Straßensperre der Polizei zu landen. Das könnte sich ändern. Eine neue Security-Technik einer britischen Firma registriert den Autoschlüssel und auch das Handy des Besitzers. Stimmt eines von beiden nicht, so alarmiert das Bluetooth-basierte System die Polizei.

Richmond Design and Marketing Group (RDM) hat zunächst für den britischen Markt eine Technik ausgeklügelt, welche das Handy zum unverzichtbaren Objekt für Autofahrer macht. Sogar ein Tracking-System wird aktiviert, wenn jemand mit dem falschen Handy oder ohne Handy einsteigt. So kann die Polizei das gestohlene Fahrzeug auch gleich verfolgen. Etwas unübersichtlich dürfte es allerdings werden, wenn sich das System massenhaft durchsetzt und vielleicht mehrere Fahrzeuge an ein und demselben Tag geklaut werden.

Das neue Auto-Tracking-System macht das Aufspüren eines einzelnen Wagens aber  zum Kinderspiel, wenn der Alarm erst einmal ausgelöst ist, so die Firma. Die Entwicklung ist aus zwei Gründen entstanden: einmal, weil Handys laut RDM einfach mehr können sollten als Telefonate ermöglichen, Musik abspielen und Fotos speichern. Und zum zweiten, weil ein Autoschlüssel für den modernen Menschen und seinen Wagen als Sicherung einfach nicht mehr ausreicht. Immerhin ist der Diebstahl von Autoschlüsseln als Grundlage des PKW-Diebstahls seit dem Jahr 2002 um 80 Prozent angestiegen.