Virtual Server 2005 R2 jetzt zum freien Testen

CloudEnterpriseServer

Eine der neuen Funktionen der freie Testversion von Microsoft  ist der formale Support für Linux-Betriebssyteme.

Microsoft hat eine neue und freie Testversion des ‘Virtual Server 2005 R2’ zum Download bereitgestellt. Neu Funktionen der Software sind formaler Support für Linux-Betriebssyteme, verbesserte Performance und neue Möglichkeiten, virtuelle Maschinen auf einem oder mehreren Hosts zu clustern.

Auch so genannte Hardware-Failover-Funktionen sind neu. Das bedeutet, dass bei einem Ausfall der Hardware, die Arbeitslast auf einen anderen Server geschaufelt werden kann.

Bislang unterstützte Virtual Server lediglich als Host-System den Windows Server in der Version für 32 Bit. Die neue Version verträgt sich jetzt auch mit der 64-bit-Version. Zum ersten Mal hat Microsoft jetzt auch formal Support für Linux in der Software der virtuellen Maschine angekündigt.

Die Testversion kann 180 Tage lang kostenlos eingesetzt werden und kann im Download-Center von Microsoft für Hostsysteme mit 32 oder 64 Bit heruntergeladen werden.