Kulinarische Technik: USB-Fondue-Set für Silvester

EnterpriseMobile

Die Idee für das ‘Fundue’ hatte ThinkGeek, die auch gleich noch ein fast altmodisches, in Papierform gebrachtes Rezeptbuch beigelegt haben.

Jetzt, kurz vor Weihnachten füllen sich Tageszeitungen mit Werbeprospekten, die alljährlichen die gleichen und langweiligen Geschenke anpreisen wie Socken oder 4711. Ein Gebrauchsgegenstand der besonderen Art könnte es doch auch einmal sein, zumal zeitnah verwendbar: ein Fondue-Set mit USB-Anschluss.

Fondues sind nach wie vor ein Renner an Silvesterabenden. Wer jetzt noch den Rechner näher am Tisch hat als die nächste Steckdose, zu dem würde das Fondue-Set schon passen. Statt mit Strom klassisch wird der Kocher über den Umweg Computer mit dem elektrischen Saft versorgt.

Für knapp 30 englische Pfund erwirbt der PC-Freak das Set mit Topf, einer LCD-Anzeige, die die Temperatur des Öls anzeigt, sechs Fonduegabeln, die Software, die das Ganze zum Kochen bringt sowie ein glühendes, weil beleuchtetes USB-Kabel.  Die Idee für das ‘Fundue’ hatte ThinkGeek, die auch gleich noch ein fast altmodisches, in Papierform gebrachtes Rezeptbuch beigelegt haben.