Riesiges Interesse an der .eu-Domain

EnterpriseNetzwerke

Einen Tag nachdem die Registrierung für die neue .eu-Domain begonnen hat, berichten die Organisatoren von einem großen Ansturm auf die Adressen.

Einen Tag nachdem die Registrierung für die neue .eu-Domain begonnen hat, berichten die Organisatoren von einem großen Ansturm auf die Adressen. Innerhalb der ersten 24 Stunden haben sich 100.000 Interessenten gemeldet – allein 45.000 davon in den ersten 20 Minuten. Am gefragtesten ist nach den Worten von EU-Kommissarin Viviane Reding die Domain sex.eu.

Für Internet-Adressen mit der Endung .eu läuft seit Mittwoch die so genannte Sunrise-Periode, in der sich öffentliche Einrichtungen und Inhaber von Markenrechten für die neue Kennung registrieren lassen können. “Es läuft sehr gut”, sagte Reding. Zuständig für die Vergabe ist die gemeinnützige Organisation EURid, die zusammen mit Büros in Stockholm, Pisa und Prag die Domain .eu verwaltet. Bei dem Domainverwalter sind europaweit rund 400 Registrierungsstellen akkreditiert, bei denen sich Firmen und Bürger melden können.

Mit rund 35.000 Anfragen war das Interesse aus Deutschland an einer Internetadresse mit der Endung .eu besonders hoch, gefolgt von Frankreich und den Niederlanden. Britische Bewerber landeten mit rund 10.000 Anfragen auf Platz vier. Bewerben sich mehrere Interessenten für eine Adresse, erfolgt die Vergabe nach dem Prinzip ‘Wer zuerst kommt, malt zuerst’. In der ersten Phase werden nur Adressen für öffentliche Einrichtungen und Inhaber von Markenrechten vergeben – Web-Adressen für Privatleute werden ab dem 7. April zugeteilt.

Die Hitliste der begehrtesten .eu-Domains wird von sex.eu angeführt, gefolgt von hotel.eu, travel.eu, jobs.eu, hotels.eu, casino.eu, poker.eu, golf.eu, business.eu und music.eu. Porn.eu landete auf Platz 11.