SAP übersetzt Enterprise Services für Banken

EnterpriseSoftware

Der Softwarehersteller SAP will gemeinsam mit weltweit führenden Banken die Einführung von SOA in der Finanzbranche beschleunigen.

Mit einem strategischen Forum namens ‘Industry Value Network’ für Banken will der Softwarehersteller SAP gemeinsam mit weltweit führenden Banken die Einführung von serviceorientierten Architekturen (SOA) in der Finanzbranche beschleunigen. Im Rahmen der Zusammenarbeit werden branchenspezifische Enterprise Services definiert. Gemeinsam mit dem SAP-Lösungsportfolio für Banken sind sie die Basis für die erste bankenspezifische Plattform für Geschäftsprozesse.

Die bankenspezifischen Enterprise Services dienen als einheitliche “Geschäftssprache” für Finanzinstitute und sollen diesen so den Übergang von ihren heutigen IT-Systemen auf die nächste Generation von Bankanwendungen ermöglichen. Während dieser Zeit können Prozesse über unterschiedliche IT-Landschaften hinweg ausgeführt werden.

Bis Mitte 2006 soll das Industry Value Network für Banken ein Verzeichnis mit den wichtigsten Services für die Finanzbranche entwickeln. Vorgesehen sind zudem allgemeine Richtlinien für den Aufbau einer flexiblen Banken-IT. Umgekehrt wird das Forum SAP dabei unterstützen, den Einsatz von SOA zu fördern. Durch die Kooperation werde das umfassende Branchen-Know-how der Banken mit der langjährigen Expertise von SAP bezüglich der Definition von Services verbunden, hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung der Kooperationspartner.