Spam fordert Spenden für Princess Diana Memorial Fund

EnterpriseSicherheit

Die betrügerische Mail wurde bereits im August dieses Jahres entdeckt,  doch nun geht sie offenbar in einer verschärften Variante durchs Netz.

Es geht eine Spam-Mail um, die Spendenbereitschaft für kriminelle Zwecke missbraucht und gutgläubigen Menschen das Geld aus der Tasche zieht. Angeblich kann man dort für den Princess Diana Memorial Fund spenden, eine Hilfseinrichtung für Kriegs-, Landminen-, Krankheits- und Hungeropfer in den ärmsten Regionen der Welt.

Die betrügerische Mail wurde bereits im August dieses Jahres entdeckt, die Organisation warnte damals vor einem Hoax. Doch nun geht er offenbar in einer verschärften Variante durchs Netz. Im Sommer wurden die Empfänger aufgefordert, bei einer E-Mail-Lotterie mitzumachen und mit geringen Spenden einen Teil der gesamten Spendensumme zu gewinnen. Aktuell sollen die Empfänger angeblich in einer ähnlichen Ausschreibung 4,5 Millionen Dollar gewonnen haben.

Die echten Fund-Organisatoren warnen dringend davor, wie in der E-Mail gefordert, Bankdaten anzugeben oder überhaupt auf den Scam zu reagieren. Sie haben die Polizei eingeschaltet. Gefährlich und neu an dem aktuellen Scam ist, dass der echte Name in korrekter Schreibweise sowie der Name eines tatsächlichen Angestellten der 1997 gegründeten Organisation verwendet wird. Security-Softwareanbieter Sophos warnt vor Spam-Betrügern, die die vorweihnachtliche Zeit mit ihren unterschiedlichen Spendenaufrufen für ihre kriminellen Zwecke missbrauchen.