Commodore gibt sich unterhaltsam

CloudEnterpriseServer

Commodore stößt mit einem Multimedia Tower, einer Media Box und dem Navigator Combo in den lukrativen Entertainment-Markt.

Ein neuer Anlauf für die alte Marke: Commodore hat sich dem Entertainment verschrieben und stößt mit einem Multimedia Tower, einer Media Box und dem Navigator Combo in den derzeit wohl lukrativsten Markt.

Auch wenn einem bei dem Namen Commodore gleich C64 und Amiga einfallen, es ist nicht mehr das alte Unternehmen. Anfang 2005 war der Markenname an ein amerikanisches Start-up gefallen. Yeahronimo Media Ventures behielt sich damals vor, den Brand wieder aufleben zu lassen und nur zwei Monate später präsentierte die Firma einen MP3-Player. ‘Unterhaltsam’ will sich Commodore jetzt auch auf der CeBIT zeigen.

Mit dem Terminal Commodore Multimedia Tower lassen sich Musik, Klingeltöne, Logos und Java-Games per Bluetooth oder SMS auf das Handy oder den MP3-Player herunterladen. Künftig soll der Commodore Multi Media Tower in Kaufhäusern, Flughäfen oder Hotelhallen stehen. Die Commodore Media Box ist ein Home Entertainment Center. Sie fungiert zum einen als Festplattenrecorder und bietet ferner Zugriff auf Online-Dienste wie Video on Demand. Mit dem Commodore Navigator Combo stellt das Unternehmen ein Navigationssystem vor, das über einen 3,6 Zoll großen Touchscreen bedient wird. Damit der Weg nicht zu langweilig wird, kann das kleine Gerät zusätzlich diverse Audio- und Videoformate.