Google musiziert mit

EnterpriseNetzwerke

Google hat seine neue Suchmaschine ‘Google Music’ gestartet und verlinkt neben den Treffern  auch auf iTunes und Co. 

Google hat sein neues Feature ‘Google Music’ gestartet. Neben den Treffern zeigt die Suchmaschine Links mit zusätzlichen Informationen zum Künstler, Songtexten sowie Kritiken und eine Auswahl von Musik-Shops, wo der Suchende beispielsweise die CD kaufen kann.

Wenn der Interessent also den Namen einer Band oder eines Titels eingibt, erhält er eine Reihe von Zusatzinformationen, die Google nicht zu einem Konkurrenten von iTunes oder Amazon machen sollen, wie eine Sprecherin in der US-Presse erklärte. Man bringe den Kunden zum Shop. Dort könne er entweder kaufen oder CDs herunterladen. Voraussetzung sei die Zusammenarbeit mit den entsprechenden Läden im Internet, die ihre Verzeichnisse zur Verfügung stellten.

Der Betreiber – berühmt für seine Features wie Google News oder Gmail – springe mit dem neuen Angebot recht spät auf den lukrativen Zug des Musikgeschäfts auf, zitiert Reuters einen Analysten. Immerhin verfügten Konkurrenten wie Microsofts MSN und Yahoo bereits über eine spezielle Musiksuche.