RedDot sucht den roten Faden im Firmenwissen

EnterpriseSoftware

Das Oldenburger Unternehmen RedDot Solutions hat eine neue Lösung für die Anbindung von Content Repositories vorgestellt.

Das Oldenburger Unternehmen RedDot Solutions hat eine neue Lösung für die Anbindung von Content Repositories vorgestellt. Basis des ‘Content Integrators’ ist die ‘Information Integrator Content Edition’ von IBM – früher bekannt unter dem Namen ‘Venice Bridge’ von Venetica. Mit der Software lassen sich sämtliche Inhalte standortübergreifend in einem System verbinden.

Je nach Bedarf können sie dann via Intranet, Extranet, Websites und Portale verfügbar gemacht werden. Nach einer einmaligen Anmeldung an einem System kann so auf das gesamte Unternehmenswissen – beispielsweise bestehend aus Texten, Bildern und Dateien aller Art – individuell zugegriffen werden. Der Platz, an dem die Daten liegen, spielt dabei keine Rolle.

Nach Angaben von RedDot ist die Nachfrage nach Systemen zur Bündelung und personalisierten Bereitstellung von Inhalten in den vergangenen Monaten stark gestiegen. Viele Firmen hätten den Bedarf, das gesamte Unternehmenswissen einfach durchsuchbar und zugänglich zu machen.