Erfolgreicher Feldtest für VoIP über WiMAX

EnterpriseMobile

Lange wurde darüber gestritten, ob Voice over Internet Protocol eine oder gar ‘die’ Applikation für WiMAX sei.

Lange wurde darüber gestritten, ob VoIP (Voice over Internet Protocol) eine oder gar ‘die’ Applikation für WiMAX sei. Sogar Hersteller wie Intel waren sich da lange selbst innerhalb des Unternehmens über diese Frage uneins. Dass VoIP über WiMAX technisch machbar ist, hat jetzt ein Feldtest in Südafrika gezeigt.

So hat Verso Technologies zusammen mit dem südafrikanischen TK-Ausrüster Saab Grintek erfolgreich eine Verbindung aufgebaut. Dazu verwendeten die Unternehmen WiFi-fähige PDAs, mit einer VoIP-Lösung und eine Softswitch-Technologie von Verso. WiMAX diente dabei als so genannter Backhaul (Zusammenführung sämtlicher Verkehrsdaten aus dem drahtlosen Netz zurück in das Festnetz oder Internet über eine oder mehrere Hochgeschwindigkeitsleitungen), über den der Datenstrom aus den Access Points in das öffentliche Telefonnetz gespeist wurde.

“Dieser Versuch zeigt, dass Verso in der Lage ist, qualitativ hochwertige VoIP-Lösungen und Applikationen zu liefern, aber auch, dass Verso erfolgreich Daten und Sprache über ein WiMAX-Netzwerk transportierten kann”, erklärte Monty Bannerman, CEO von Verso in einer Mitteilung. Künftig wolle das Unternehmen vor allem auf dem afrikanischen Kontinent WiMAX als Kommunikations-Lösung vorantreiben.