Software-Qualität wird webfähig

EnterpriseSoftware

Die Qualität von Software soll ein neues Lösungspaket von Compuware verbessern helfen und einige Anwendungen hat das Unternehmen deshalb jetzt auch für das Web fit gemacht.

Die Qualität von Software soll ein neues Lösungspaket von Compuware verbessern helfen. Dafür verwendet das Unternehmen bestimmte Methodologien, Technologien, Services sowie Best Practices. Einige Anwendungen hat das Unternehmen deshalb jetzt auch für das Web fit gemacht.

Zu dem Paket zählen die Lösungen für das Qualitätsmanagement von Anwendungen wie die ‘Application Reliability Solution’ (CARS) und die ‘QACenter Enterprise Edition’, mit denen das Qualitätsmanagement “in allen Unternehmensebenen” effizienter werde, wie Compuware mitteilte. Über Testprozesse, einer zentralen Ablage der Testdaten, eines dezentralisierten Testmanagement sowie einer bedarfsorientierten Analyse können sich Entscheider einen Überblick über Projekt- und Qualitätsstatus verschaffen.

“Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass mehr als die Hälfte aller Software-Projekte als gescheitert oder nur eingeschränkt als erfolgreich deklariert werden und dem Tatbestand, dass die Kosten für die Behebung defekter Software mehr als 50 Prozent der Gesamtkosten in der Softwareentwicklung ausmachen, sollten Unternehmen in Qualität investieren”, sagt Margo Visitacion, Analyst bei Forrester Research. “Mit der Entwicklung von standardisierten Testprozessen und Reporting-Funktionen haben Unternehmen die Möglichkeit, ihre Produktionsqualität zu verbessern und die vom Kunden übermittelten Fehler zu reduzieren.”

Mit der Version CARS 5.1 ist die Qualitäts-Umgebung jetzt auch webfähig. Dadurch können Teams in verteilten Standorten gemeinsam auf Projekte, Testpläne und Zielvorgaben zugreifen und diese verwalten.