McAfee nimmt den Kampf gegen Botnets auf

EnterpriseSicherheit

Mit einer neuen Technik will McAfee Botnets identifizieren und verhindern, dass Rechner gekapert und als so genannte Zombies missbraucht werden.

cAfee will mit einer neuen Technik Botnets identifizieren und verhindern, dass Rechner gekapert und als so genannte Zombies für verteilte Denial-of-Service-Angriffe (DDoS) missbraucht werden.

Nach Angaben des Unternehmens soll ein Modul erkennen, wenn eine eingeschleuste Software versucht, den gekaperten Rechner fremdzusteuern. Das Modul soll außerdem die Kommunikation im Botnet unterbinden und die Installation des Agents proaktiv verhindern – das selbst dann, wenn die Malware, die die Kommunikation initiiert hat, bereits gelöscht wurde. Der Hersteller integriert das Modul in seine Intrusion Prevention Appliance IntruShield.

Mit der “ersten Netzwerk-basierten Lösung dieser Art” hofft McAfee dem Anwender ein Tool an die Hand zu geben, dass das wachsende Risiko durch Botnets zumindest eindämmen kann. Ihre Gefahr besteht darin, dass sie sich vervielfachen und aus 100.000 oder noch mehr Rechnern bestehen können. Von dort aus lassen sich Attacken riesigen Ausmaßes fahren. Häufig geschieht das, um Schutzgeld zu erpressen oder Spam in alle Himmelsrichtungen zu versenden.