WWW-Erfinder schreibt einen Blog

Management

15 Jahre hat es gedauert bis der Erfinder des World Wide Web, Tim Berners-Lee, das Internet so nutzt, wie es heute Millionen Anwender tun.

15 Jahre hat es gedauert bis der Erfinder des World Wide Web (WWW), Tim Berners-Lee, das Internet so nutzt, wie es heute Millionen Anwender tun. Er hat sich ein Stück zurückgeholt und schreibt jetzt einen eigenen Blog.

Die ersten Einträge in ‘timbls’ Blog sind voller Understatement und Danksagungen. Er habe nur seinen Teil zum Entstehen des Internet in der heutigen Form beigetragen, sagt Berners-Lee, das Internet und Hypertext waren schon da und er habe nur die beiden Technologien zusammengefügt. Der Rest sei ein Selbstläufer gewesen und die Art wie das Web heute genutzt werde zeige ihm, dass er damals nicht so verrückt gewesen war zu denken, dass “die Leute einen Raum für ihre Kreativität brauchen”.

Deshalb habe er sich auch entschieden, selbst ein Web-Tagebuch zu pflegen. Dass Blogs überhaupt möglich seien freut ihn sehr. Und er wolle damit nun ein wenig herum experimentieren und sich in seinen Einträgen mit dem Thema Semantic Web beschäftigen.