Aldi stellt Mobilfunkgeschäft ein

EnterpriseMobile

Obwohl die Discounterkette Aldi mit einem eigenen Mobilfunkangebot großen Zulauf erhalten hatte, stellt sie den Versuch wieder ein.

Obwohl die Discounterkette Aldi mit einem eigenen Mobilfunkangebot großen Zulauf erhalten hatte, stellt sie den Versuch wieder ein. Nach nur zwei Wochen wird der Testlauf gestoppt. Zu den Gründen ist derzeit wenig bekannt.

Aldi-Partner E-Plus wies lediglich auf einen Plan hin, das Angebot zeitlich zu begrenzen. Geplant war allerdings auch, aus den jetzt 60.000 Vertragskunden bis zum Ende des Jahres 2006 immerhin 750.000 Kunden zu machen. Eine Neuauflage von Aldis Angebot sei aber derzeit nicht geplant, sagte ein Sprecher des Mobilfunkanbieters.

Technikpartner Medion ging scheinbar unbeschadet aus dem Stopp: nachdem die Aktie zunächst eingebrochen war, erholte sie sich wieder. Ein Sprecher verwies darauf, dass überraschend viele genannte Starterpakete für Neukunden mit dem Tarif oder für den Tarif verkauft worden seien. Das Unternehmen trägt sich mit dem Gedanken an ähnliche Kooperationen im neuen Jahr.

Eine positive Wirkung hatte das zweiwöchige Angebot aber durchaus für die Kunden anderer Anbieter: T-Mobile und Vodafone hatten ihre Tarife teilweise gesenkt, als Antwort auf das billige ‘AldiTalk’.