Smart Switches erstmals stapelbar

EnterpriseSoftware

Der US-Netzspezialist Netgear hat seine Switches um zwei stapelbare Geräte erweitert und so können bis zu sechs Switches zusammengeschaltet werden.

Der US-Netzspezialist Netgear hat seine Switches um zwei stapelbare Geräte erweitert. Diese Ergänzung ist nach Angaben des Herstellers einmalig am Markt und eignet sich vor allem für Umgebungen und Installationen, die modular erweitert werden sollen. Bis zu sechs Switches können auf diese Weise zusammengeschaltet werden.

Die Smart Switches sind je nach Modell mit 24 beziehungsweise 48 durchgehend non-blocking 10/100-Ports ausgestattet und mit vier Gigabit-Anschlüssen bestückt. Davon können zwei auch als Gigabit-Glasfaser-Verbindung genutzt werden. Dies ist insbesondere dann notwendig, wenn es darum geht, räumlich ausgedehnte Installationen zu vernetzen.

Der gesamte Geräteverbund kann über eine IP-Adresse verwaltet werden. Dies geschieht entweder über eine SNMP-fähige (Simple Network Management Protocol) Software oder eine intuitive Webbrowser-Oberfläche. Netgear verspricht dadurch eine unkomplizierte Überwachung und Steuerung der Leistung der Geräte, des Datenaufkommens und des VLAN (Virtual Local Area Network) ebenso wie eine einfache Konfiguration der Ports. Die neuen Smart Switches FS728TS und FS752TS sind ab sofort für 319 beziehungsweise 569 Euro bei allen Netgear-Partnern erhältlich.