Collax Business Server filtert VoIP

EnterpriseSoftware

Firmen, die auf der Suche nach einer Lösung für Sicherheit für Voice over IP sind, haben jetzt mehr Auswahl.

Firmen, die auf der Suche nach einer Lösung für Sicherheit für Voice over IP (VoIP) sind, haben jetzt mehr Auswahl. Das amerikanisch-deutsche Unternehmen Collax hat mit dem gleichnamigen ‘Business Server 3.0.2’ eine quelloffene Software vorgestellt, die gerade in kleineren Umgebungen den Telefonverkehr sichern soll.

Laut Boris Nalbach, Chief Technology Officer von Collax, wurden in der aktuellen Version neue Open-Source-Elemente mit eingebaut. Diese sollen vor allem die Filterfunktionen verfeinern. Dabei kommen ihm zufolge Stateful Inspection, Stateful Filtering sowie eine genaue Kontrolle des Telefonverkehrs auf Applikationsebene zum Einsatz.

Der Clou dabei ist, dass die Funktionen mit verschiedenen Netzprotokollen umgehen können. Die Server-Lösung soll das Problem beheben, das bei VoIP-Angeboten nahezu unvermeidlich ist: Die UDP-Ports (User Datagram Protocol) werden dynamisch vergeben, um mehrere Telefonate zu ermöglichen. Mit der Collax-Lösung werden alle relevanten Protokolle analysiert und nur die einzelnen, jeweils dynamisch ausgehandelten Ports werden freigegeben. Und zwar laut dem Hersteller nur für die Endpunkte und für die Dauer eines Telefonats. Mittelständler können auf der Website eine Testlizenz für die deutsche Version herunterladen.