Motorola startet iRadio in diesem Jahr

EnterpriseMobile

Der geplante Musik-Dienst ‘iRadio’ soll in diesem Jahr starten – allerdings gibt es noch keine passenden Endgeräte dafür.

Der Mobilfunkanbieter Motorola hat Details zu seinem geplanten Musik-Dienst ‘iRadio’ vom Stapel gelassen. Danach starte der Abo-Service in diesem Jahr. Allerdings gibt es noch keine passenden Endgeräte dafür.

iRadio hält nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters 435 werbefreie Musikkanäle bereit, unterteilt in Genres wie Heavy Metal oder Rock. Die Dateien werden zuerst auf den PC geladen und dann auf das Handy transferiert. Möglich sei auch, eigene Musikdateien auf das Handy zu laden, heißt es.

iRadio-fähige Endgeräte hat Motorola aber für 2006 versprochen. Den Anfang soll das neue ROKR E2 machen. Dessen Launch ist vom Hersteller für dieses Jahr anvisiert worden. Insgesamt 70 Stunden Musik soll der Anwender auf das Handy laden können. Im Gegensatz zum Vorgängermodell wird ROKR E2 allerdings keinen Apple iTunes-Client an Bord haben. In Foren hatten sich Anwender über den geringen Speicherplatz mokiert. Weitere iRadio-Handys sollen folgen. Je nach Handyvertrag kostet der Dienst rund 7 Dollar pro Monat.