Pariser Bürger bekommen kostenlosen DSL-Anschluss

EnterpriseMobile

Während eines Neujahrsempfangs kündigte der Bürgermeister von Paris an, die Stadt mit einem flächendeckenden Breitbandnetz ausstatten zu wollen.

Der Bürgermeister von Paris ist mit ehrgeizigen Plänen ins neue Jahr gestartet. Während eines Neujahrsempfangs kündigte Bertrand Delanoe an, die Stadt mit einem flächendeckenden Breitbandnetz ausstatten zu wollen. Via ASDL (Asymmetric Digital Subscriber Line) sollen alle Menschen und Unternehmen in seiner Stadt kostenlosen Internetzugang erhalten.

“Dies wäre eine Art, Paris zu dienen, seiner Modernität, wirtschaftlichen Dynamik und der Demokratie”, sagte Delanoe. Die Haushalte sollten auf diesem Weg auch Zutritt zum Digitalfernsehen erhalten. Nach den Wünschen des Bürgermeisters soll “sehr bald” ein Wettbewerb ausgeschrieben werden, um das ADSL-Projekt zu verwirklichen. Das Siegerprojekt soll dann vom Pariser Gemeinderat abgesegnet werden.

Ähnliche Überlegungen hatte es vor einiger Zeit auch in Wien gegeben. Im Februar 2004 gab die Stadtregierung eine Studie für ein Glasfasernetz in der Bundeshauptstadt in Auftrag. Seitdem ist es um die Pläne allerdings recht ruhig geworden.