Wily lässt sich von CA aufkaufen

Management

Der Kaufpreis für den Software-Hersteller Wily Technology beträgt 375 Millionen Dollar, die Übernahme soll bis Ende März abgeschlossen sein.

CA übernimmt den Software-Hersteller Wily Technology. Das haben Vertreter beider Unternehmen dem Wall Street Journal bestätigt. Der Kaufpreis beträgt 375 Millionen Dollar, die Übernahme soll bis Ende März abgeschlossen sein.

Wily stellt Software her, mit der Unternehmen Anwendungen auf Fehler untersuchen können, noch während diese arbeiten. Die Diagnose-Tools kommen etwa bei Reservierungssystemen von Fluggesellschaften oder in der Beschaffung zum Einsatz. Untersucht wird unter anderem, ob die Hardware funktioniert und nur autorisierte Personen Zugriff auf die Systeme haben.

Bislang wurde Wily von Venture-Capital-Firmen finanziert und sollte ursprünglich an die Börse gehen. In den USA herrscht derzeit jedoch ein schlechtes Klima für Börsengänge – was Experten unter anderem auf regulatorische Bestimmungen des Sarbanes-Oxley-Gesetzes zurückführen. So stieß das Kaufangebot von CA-Chef John Swainson auf offene Ohren.

Mit der Übernahme wird Wily eine Einheit von CA. Wily-CEO Dick Williams bleibt an der Spitze. Zudem hat Wily-Gründer Lewis Cirne seine Mitarbeit zugesagt.