Microsofts IronPython geht in die Betaphase

EnterpriseSoftware

Bei der ersten Betaversion von IronPython handelt es sich um eine Abwandlung der quelloffenen Scriptsprache Python für Microsofts Dotnet-Plattform.

Microsoft hat jetzt die erste Betaversion von IronPython veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine Abwandlung der quelloffenen Scriptsprache Python für Microsofts Dotnet-Plattform. Durch IronPython sind laut Redmond sämtliche Dotnet-Bibliotheken auch leicht für Python-Programmierer zugänglich.

Der Konzern will mit dem neuen Produkt Unix-Programmierer für die Windows-Plattform begeistern, da Python unter Unix eine der beliebtesten Scriptsprachen ist. Im Juli 2005 hatte Microsoft die Alphaversion von IronPython veröffentlicht, die noch auf der Version 1.1 des Dotnet-Frameworks basierte.  Die aktuelle Betaversion baut dagegen auf dem Dotnet-Framework 2.0 auf und macht sich Neuerungen wie Generics zu Nutze.

Allerdings sollte IronPython zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht für den produktiven Einsatz verwendet werden. Wer beispielsweise aus dem Code heraus auf ‘Windows Forms’ zurückgreift, muss mit Fehlern rechnen. Wann die finale Version von IronPython auf den Markt kommen soll, wurde noch nicht bekannt gegeben. Möglicherweise wird das Produkt als Add-on zu Visual Studio veröffentlicht.