Motorola baut Handys mit Google-Knopf

EnterpriseMobile

Motorola – zweitgrößter Hersteller mobiler Geräte – hat auf Consumer Electronics Show Partnerschaften mit Google und Yahoo bekannt gegeben.

Motorola – zweitgrößter Hersteller mobiler Geräte – hat auf Consumer Electronics Show (CES) Partnerschaften mit Google und Yahoo bekannt gegeben. Die CES fand vom 5. bis zum 9. Januar in Las Vegas statt. Danach bringt der Hersteller in diesem Jahr internetfähige mobile Geräte auf den Markt, die über einen Google-Knopf verfügen.

Drückt ein Anwender diesen Button, wird er zur Homepage von Google verbunden. Motorola-Sprecherin Una Kent lehnte es gegenüber der Nachrichtenagentur AP ab, finanzielle Details der Vereinbarung zu nennen. Der Verkauf der Geräte soll noch im ersten Quartal beginnen, sagte sie.

Motorola arbeitet auch mit dem Google-Konkurrenten Yahoo zusammen, um dessen neue Software ‘Yahoo Go Mobile’ auf mobile Geräte zu bringen, sagte Scott Durchslag, Motorola Vice President. Yahoo hatte die kostenfreie Suite ebenfalls auf der CES vorgestellt. Sie erlaubt es den Anwendern, im Internet gespeicherte Inhalte wie Adressdaten oder Fotos auf Handys aufzurufen.

Derzeit funktioniert Yahoo Go Mobile nur mit einigen Nokia-Telefonen der 60er-Serie. Yahoo hatte auf der CES mitgeteilt, dass die Software künftig auf ausgewählten Smartphone-Modellen von Nokia vorinstalliert wird. Laut Marco Boerries, Yahoo Senior Vice President, plant Motorola gleiches für bestimmte Java-Handys. Wann diese auf den Markt kommen, steht noch nicht fest.