Centeris bringt Linux-Know-how für Windows-Admins

EnterpriseSoftware

Das US-amerikanische Start-up Centeris hat die erste Vollversion der Likewise Management Suite 1.0 freigeschaltet.

Das US-amerikanische Start-up Centeris hat die erste Vollversion der Likewise Management Suite 1.0 freigeschaltet. Die Lösung ermöglicht die Verwaltung von Linux-Servern in Windows-Netzwerken. Eine Betaversion stand bereits seit Oktober vergangenen Jahres zum Download bereit. Überraschend war auch für die Centeris-Verantwortlichen selbst der Erfolg in Deutschland. Rund ein Drittel der ersten 800 Downloads kamen von dort.

“Auch Unternehmen mit einer großen Linux-Expertise sind an dem Produkt interessiert, da es Windows-Administratoren ermöglicht, Linux-Spezialisten bei ihrer Arbeit zu unterstützen”, sagte Manny Vellon, Vice President of Product Development bei Centeris, im Gespräch mit silicon.de. Zielgruppe seien mittelgroße bis große Unternehmen, aber auch Universitäten und Behörden interessierten sich für das Produkt.

Die Likewise Management Suite besteht aus zwei Komponenten, der Likewise-Konsole und dem Likewise Advanced Agent. Mit der Windows-basierten Konsole können Administratoren Linux-Rechner einfach konfigurieren und verwalten sowie in die Microsoft Advise Directory einbinden. Auch die Verwaltung von Apache Web Services ist möglich.

Hinzu kommt der Softwareagent Likewise Advanced Agent, der auf dem Linux-Rechner installiert wird und das Servermanagement mittels der Likewise Konsole oder der Microsoft Management Konsole (MMK) ermöglicht. Außerdem bietet Centeris die Open-Source-Version Likewise Open Agent an, mit der Administratoren Linux-Server über die Microsoft Management Konsole (MMC) verwalten können.

Die Suite kostet 349 Dollar pro Suite und kann über die Webseite von Centeris heruntergeladen werden. “Wegen der starken Nachfrage expandieren wir früher als geplant nach Deutschland. Ende 2006 sollen die ersten Büros eröffnen, derzeit sind wir auf der Suche nach geeigneten Partnern”, so Vellon.