Nokia drückt bei Entwicklern auf die Tube

EnterpriseMobile

Einmal mittelbar durch eine engere Partnerschaft mit Adobe, einmal direkt durch die Gründung eines neuen Programms im Entwicklerzentrum, dem Nokia Forum.

Der Mobilfunkkonzern Nokia konzentriert sich stärker auf die Arbeit mit Entwicklern. Einmal mittelbar durch eine engere Partnerschaft mit dem Softwarehaus Adobe, einmal direkt durch die Gründung eines neuen Programms im Entwicklerzentrum, dem Nokia Forum. Dabei sollen sich die Developer mit neuen mobilen Anwendungen beschäftigen.

Der ‘Champion Reward’ richtet sich an Mitarbeiter von Unternehmen, die innerhalb des Forums aktiv sind und zusammen mit Nokia am Mobilfunk von morgen basteln wollen. Sie sollen sich selbstredend besonders gut mit Nokia-Plattformen auskennen und sowohl unabhängige als auch in Nokia-Welten eingebetete Anwendungen bauen, die den Mobilfunk weltweit nach vorne bringen sollen.

Die Teilnahme ist begrenzt und die Auswahl obliegt Nokia, der die etwa 2 Millionen Entwickler offenbar kennt und die Besten im Forum ihren Leistungen entsprechend einsetzen will. Die erste Gruppe ausgezeichneter Programmierer ist international besetzt: aus China, Schweden, Brasilien und den USA kommen die Champions.

In dieselbe Richtung zielt die Gründung des Nokia Forum Pro Flash Zone, das der Zusammenarbeit mit Adobe gewidmet ist. Hier sollen sich die Entwickler vor allem mit Macromedia-Anwendungen für mobilen Einsatz beschäftigen. Herauskommen sollen vor allem Spiele, Lifestyle-Anwendungen und multimediale Geschäftsfunktionen. Es gibt derzeit mehr als eine Million Entwickler, die sich dezidiert Flash verschrieben haben. Die will Nokia ansprechen.