Funkwerk verschreibt sich VoIP

EnterpriseNetzwerke

Zielgruppe für die neuen Produkte sind sowohl Unternehmen wie auch Carrier, die dadurch zusätzliche Services anbieten können.

Weil die Führungskräfte des Nürnberger Unternehmens Funkwerk Enterprise Communications davon überzeugt sind, dass ISDN in drei Jahren ausgedient hat, konzentrieren sich die neuen Produkte des Unternehmens ganz auf VoIP (Voice over IP). Zielgruppe sind sowohl Unternehmen wie auch Carrier, die dadurch zusätzliche Services anbieten können. “Denn die traditionellen Dienste allein bringen heute kein Geld mehr”, sagt Andreas Bloom, Director Produktmarketing.

Vor diesem Hintergrund hat das Unternehmen im Vorfeld der CeBIT eine Reihe neuer Produkte vorgestellt, die alle ab Mai dieses Jahres zur Verfügung stehen sollen. Im Mittelpunkt stehen dabei auch zahlreiche integrierte Sicherheitsfunktionen, die den Unternehmen neben einem zuverlässigen breitbandigen Internetzugang auch die sichere Vernetzung verschiedener Unternehmensstandorte sichern soll.

Speziell für mittlere Unternehmen sind die beiden Appliances bintec R1200(w) und bintec R3000(w). Sie sind mit Sicherheitsfunktionen wie dem automatischen ISDN-Fallback oder einer verschlüsselten Anbindung externer Standorte via VPN (Virtual Private Network) ausgestattet. Der bintec R1200 ist für den Einsatz mit externen DSL-Modems konzipiert – dagegen verfügt der bintec R3000 über ein integriertes ADSL-Modem, das sowohl ADSL2 wie auch ADSL 2+ unterstützt. “Damit ist ein Einsatz auch in Ländern möglich, in denen ein anderer Standard unterstützt wird, wie in Deutschland”, so Bloom.

Zur Basisausstattung der beiden Appliances gehört ein SIP-Proxy (Session Initiation Protocol). Er ermöglicht den Betrieb von IP-Telefonen im Netzwerk und die Registrierung beim VoIP-Provider (Voice over IP). Der Proxy übernimmt dabei das VoIP-Session-Management. Für den künftigen Einsatz als VoIP Media Gateway ist auch ein Steckplatz für einen digitalen Signalprozessor (DSP) vorhanden. Beide Modelle sind auch mit WLAN-Funktion erhältlich und unterstützen dann die Standards 802.11 a/b/g/h.

Auch für den Einstiegs- und den Highend-Bereich bringt Funkwerk im Mai jeweils mehrere neue Modelle heraus – der Schwerpunkt liegt auch hier auf Einsatzszenarien im VoIP-Bereich.