IBM und Symbol bringen Wireless Controller Blade

EnterpriseMobile

IBM und Symbol Technologies haben gemeinsam einen WLAN Controller Blade für IBMs BladeCenter entwickelt

IBM und Symbol Technologies haben gemeinsam einen WLAN Controller Blade für IBMs BladeCenter entwickelt. Dieser soll den BladeCenter-Chassis um WLAN-Funktionen erweitern. Die IBM-Abteilung Global Services bietet den WLAN Controller Blade ab Mitte Januar an.

Basis des ‘WS5120 Wireless Switch’ ist nach US-Medienberichten der WLAN Switch WS5100 von Symbol. Dieser erlaubt es, bis zu 48 Symbol Thin Access Points zentral zu verwalten. In das IBM BladeCenter können bis zu 14 der neuen WLAN Controller Blade integriert werden. Damit können dann bis zu 672 Access Points verwaltet werden, heißt es von den beiden Herstellern.

Hewlett-Packard (HP) verfolge derzeit keine Pläne, einen WLAN Blade zu bauen, sagte Firmensprecher Eric Krueger. HP stellt das eigene BladeSystem her und gilt als IBMs größter Konkurrent im Blade-Server-Markt.

Auch Cisco produziert WLAN Blades – jedoch nur für die eigenen Ethernet Switches. Ein Unternehmenssprecher lehnte es ab, das Projekt von IBM und Symbol zu kommentieren. Im Wireless-Bereich unterhalte man sowohl mit HP als auch mit IBM Partnerschaften, sagte er.